« Hide lines in Data Vi… | Home | MonkeyBread Software … »

Neues MBS FileMaker Plugin 10.3 - Über 6200 Funktionen in einem Plugin


21. Juli 2020 - Monkeybread Software veröffentlicht heute das MBS FileMaker Plugin für FileMaker in Version 10.3, mit inzwischen über 6200 Funktionen eines der größten FileMaker Plugins überhaupt. Hier einige der Neuerungen:

Da Apple seinen Wechsel zu eigenen Prozessoren angekündigt hat, arbeiten wir bereits an einer Aktualisierung unseres Plugins, um diese zu unterstützen. Für den Moment haben wir bereits die Funktion SystemInfo.isBigSur definiert, um zurückzugeben, ob die neuere MacOS-Version 11.0 läuft. Die Funktion SystemInfo.isARM überprüft, ob FileMaker auf einer ARM-basierten CPU läuft und diese gibt derzeit 1 auf iOS zurück, wird aber in Zukunft 1 am Mac zurückgeben, wenn FileMaker auf neuerer Mac-Hardware mit Apple Prozessor läuft. Und die Funktion SystemInfo.isTranslated teilt Ihrer Lösung mit, ob Sie x86-Code auf Apple Silicon in Emulation ausführen.

Um Dateien, Bilder, Links, Texte oder URLs unter MacOS zu teilen, können Sie jetzt ein Standardmenü von MacOS anzeigen lassen und einen Dienst auszuwählen und dann zu teilen. Per Skript können Sie den Dienst auch festlegen und zusätzliche Parameter angeben. Dazu gehört die Übergabe von Betreff und Empfängern für E-Mail- und Chat-Nachrichten. Neben einigen wenigen Standardzielen wie Airdrop, Apple Mail, Photos und iMessage können Sie verschiedene Software von Drittanbietern installieren, um deren Freigabedienste zu nutzen. siehe SharingService

Mit WebView.Create und WebView.CreateWithControl können Sie einen benutzerdefinierten Web Viewer erstellen. Für MacOS können Sie zwischen WebKit 1.x und 2.x wählen. Für iOS erhalten Sie immer WebKit 2.x und für Windows den Internet Explorer. Da unser Web Viewer unabhängig von der FileMaker-Layout-Engine ist, können Sie ihn über anderen Steuerelementen platzieren, und er bleibt ohne Neuladen sichtbar, wenn Sie zwischen verschiedenen Datensätzen wechseln.

Mit unseren neuen CLibrary-Funktionen können Sie in C/C++ geschriebene Bibliotheken laden und deren Funktionen auflisten. Sie wählen eine Funktion aus und verwenden die CFunction Funktionen, um einen Aufruf vorzubereiten und dann die Funktion auszuführen. Parameter werden automatisch in die richtigen Datentypen konvertiert und das Ergebnis in einen Wert für FileMaker umgewandelt. Mit dieser Funktion können verschiedene Funktionen des Betriebssystems direkt aufgerufen werden, ebenso wie Geräte-SDKs mit ihren entsprechenden Treibern.

Unsere Audit Funktionen wurden neu geschrieben und verwenden intern SQL-Parameter. Dies erlaubt uns Emojis zu protokollieren. Das Plugin kann nun wiederholte Felder auf Änderungen überwachen und zu protokollieren. Bei Bedarf können Sie dies mit der Funktion Audit.SetIgnoreRepetitions deaktivieren.

Die CURL Funktionen können SSL-Zertifikate über Felder laden, anstatt Dateien zu referenzieren. Wir haben die Funktion CURL.UseSystemCertificates umgeschrieben, damit sie besser auf neueren MacOS-Versionen funktioniert.

Für Windows haben wir die Unterstützung zum Laden der DebugBar in einen Webviewer hinzugefügt. Dies ist ein Add-on eines Drittanbieters für Internet Explorer mit dem Sie den DOM-Baum untersuchen, JavaScript ausführen und CSS-Eigenschaften anzeigen. Verwenden Sie unsere Funktion WebView.ShowDebugBar, um die DebugBar zu laden und in FileMaker zu verwenden. Wir haben die DragDrop-Funktionen verbessert, um Bilddaten unter Windows besser akzeptieren zu können. Für die Shell-Funktionen können Sie Shell.SetBufferSize verwenden, um die Puffergröße für die Erfassung der Ausgabe des Befehlszeilenwerkzeugs festzulegen.

Drücken Sie unter MacOS Befehlstaste-Umschalttaste-F, um direkt in das Suchfeld von FileMaker zu springen und Skripts im Script-Arbeitsbereich zu finden. Verwenden Sie Befehlstaste-F für unser Suchfeld für Texte innerhalb des aktuellen Skripts. Wenn Sie einen Skript als Text kopieren, fügen wir den Scriptnamen als Kommentar oben hinzu. In der Datenanzeige klicken Sie auf die Liste und drücken Sie Befehl-Option-G, um globale Variablen auszublenden, drücken Sie Befehl-Option-F, um Felder auszublenden, oder drücken Sie Befehl-F für die Suchleiste.

Wir haben Base64URL als Option zu verschiedenen Hash- und Verschlüsselungsfunktionen hinzugefügt. Mit der verbesserten RSA.Sign können Sie JWT RS256-Signaturen erstellen.

Wir fügten benannte Farb- und Alphakanal-Unterstützung im MacOS für ColorPanel-Funktionen hinzu, aktualisierten Font.Activate für neuere MacOS-Versionen, ergänzen Java.DefineClass- und Java.FindClass-Funktionen für Java, eine neue JSON.ToXML-Funktion zur Konvertierung von JSON in XML und wir haben Verbesserungen für die LDAP-Funktionen mit der Übergabe für Binärdaten in JSON.

Einige kleinere Dinge sollten nicht unerwähnt bleiben wie Files.StandardizePath zur Standardisierung von Dateipfaden, GMImage.Ping und GMImage.PingContainer zum Lesen von Metadaten aus Bildern, ohne alle Pixeldaten zu lesen, eine neue Matrix.Multiply-Funktion und Funktionen um bei X509 Zertifikaten den Gültigkeitsbereich abzufragen.

Außerdem aktualisieren wir die CURL-Bibliothek auf Version 7.71.1, DynaPDF auf 4.0.40.116, LCMS auf 2.11, LibXL auf 3.9.1, SQLAPI auf 5.1, SQLite auf 3.32.0 und Xcode auf Version 11.5.

Alle Änderungen in den Release Notes.
21 07 20 - 08:04